Müllerstr. 36 | 13353 Berlin
Tel: 030 - 4544877 | info@praxis-voeste.de

Unsere Sprechzeiten

Montag bis Donnerstag 8:00 bis 20:00 Uhr
Freitag
8:00 bis 18:00 Uhr

Parodontitis-Behandlung

Zahnerhalt dank entzündungsfreier Zähne und Zahnfleisch

 

Parodontitis – oft auch Parodontose genannt - ist eine weit verbreitete Krankheit. Aggressive Keime verursachen eine Entzündung des Zahnfleisches und des Zahnhalteapparates. Da der Patient zunächst keine Beschwerden hat, wird die Parodontitis oft erst spät erkannt.

 

Typische Merkmale einer Parodontitis sind:

  • Zahnfleischbluten beim Essen oder Zähneputzen
  • geröteter Zahnfleischsaum
  • Verfärbungen und nicht blutende Zahnfleischschwellungen speziell bei Rauchern
  • tiefe Zahnfleischtaschen
  • lockere Zähne
  • Knochenabbau
  • Mundgeruch.

Stellen wir bei unserer Untersuchung eine Parodontitis fest, dann ermitteln wir zunächst Art, Schwere und Verlauf der Erkrankung. Anschließend werden die Entzündungen von Zahnfleisch und Zahnhalteapparat behandelt und beseitigt. Plaque, Beläge und Zahnstein werden beseitigt und die Zahn- und Wurzeloberflächen geglättet. Mittels einer Keimanalyse stellen wir fest, ob Therapie unterstützende Antibiotika notwendig sind.

 

Ziel dieser Behandlung ist es, einen entzündungsfreien Zustand wiederherzustellen, um den Zahnerhalt zu garantieren.

 

Im Anschluss an die Parodontitis-Behandlung empfehlen wir:

  • zweimal täglich Zähne putzen
  • tägliche Verwendung von Zahnseide und Interdentalbürstchen
  • Essgewohnheiten überprüfen und bei Bedarf anpassen
  • halbjährliche professionelle Zahnreinigung (PZR)
  • viermal pro Jahr zahnärztliche Untersuchung

So können Sie auch einen chronischen Verlauf stoppen und den Allgemeinzustand wieder verbessern.